Konzerte und Veranstaltungen

Zweitägige Märchenaufführung zum Tag der deutschen Einheit

Am Wochenende des 3. und 4. Oktobers verwandelt sich die Freigerichthalle in Freigericht-Altenmittlau in ein riesiges Theaterhaus.

Denn dann wird das Märchen »Drei Zaubernüsse für Aschenbrödel« aufgeführt, das unter der Leitung von Ilona Reußwig eigens für diesen Anlass neu inszeniert wird. Eigentlich ist Reußwig Dirigentin der »ViKids«, dem Schülerensemble des Musikvereins Altenmittlau. Seit geraumer Zeit hat sie allerdings schon die Idee zu einem großen Theaterprojekt. Zwei Mal hat sie in der Vergangenheit bereits ein solches Projekt in Angriff genommen, beide Male höchst erfolgreich. Dieses Mal findet das Ganze am Wochenende um den Tag der dt. Einheit statt, an dem der Verein normalerweise sein traditionellen Jugendkonzert veranstaltet. Reußwig führt dabei nicht nur Regie, sondern steuerte neben der Idee auch die Texte, Bühnenbilder und einige Kostüme bei. Die Aufführung selbst ist ein Gemeinschaftsprojekt aller Orchester und Altersgruppen des Musikvereins Altenmittlau.

Und auch die Volkstanzgruppe aus Altenmittlau ist mit ihren Mitgliedern am bunten Treiben auf der Bühne beteiligt. Darsteller sind, neben Kindern aus der vereinseigenen Blockflötengruppe, aber vor allem aktive Musikerinnen und Musiker aus den Reihen des Stammorchesters. Zum Stück selbst gibt es nicht viel zu sagen, begeistert doch die Verfilmung des tschechischen Märchens »Drei Haselnüsse für Aschenbrödel« jedes Jahr zur Weihnachtszeit Millionen vor dem Fernseher. Während die Verfilmung im Jahre 1973 entstand, existiert das gleichnamige Märchen von Božena Němcová seit Mitte des 19. Jahrhunderts, die Figur des Aschenbrödels« (bei den Brüder Grimm als »Aschenputtel« bekannt, bei Walt Disney als »Cinderella«) gilt dabei als eine der populärsten Märchenfiguren überhaupt.

Auf die Aufführung von »Drei Zaubernüsse für Aschenbrödel« darf sich daher die gesamte Familie freuen. Das ganze wird jedoch nicht nur ein einfaches Theater, sondern ein Märchen mit Musik: Ein eigenes Orchester wird das Geschehen auf der Bühne begleiten. Unter der Leitung von Matthias Müller, dem Dirigenten des »JugendBlasOrchester«, präsentiert ein Projektorchester aus »JBO« und »ViKids« Originalmusik aus dem Film, arrangiert von Oliver Nickel, dem Dirigenten des Stammorchesters.

Die Vorstellungen finden am Samstag, dem 3., und Sonntag, dem 4. Oktober, jeweils um 15:00 Uhr statt. Karten für beide Tage sind ab dem 1. September bei der Kelterei Trageser und dem Alemeddeler Back & Allerlei sowie bei allen Beteiligten erhältlich. Der Eintritt beträgt für Kinder bis 14 Jahre 5,- und für Erwachsene 10,- Euro. Mögliche Restkarten können an der Tageskasse erworben werden. Weitere Informationen auch auf www.facebook.com/ViktoriaAltenmittlau