Konzerte und Veranstaltungen

Jahreskonzert 2019

Schauplatz von Tulsa – Ein sinfonisches Porträt in Öl

Das nächste Konzert des Musikvereins findet am Samstag, 30. März 2019, in der Freigericht-Halle in Altenmittlau statt.

Karten sind ab sofort für 10 Euro im Vorverkauf erhältlich. Vorverkaufsstellen sind Alemeddeler Back & Allerlei (Schutzengelstraße) und Kelterei Trageser (Somborner Straße) in Altenmittlau. Eventuelle Restkarten können an der Abendkasse zum Preis von 12 Euro erworben werden. Eintrittskarten erheben keinen Anspruch auf einen Sitzplatz. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.


Programm:

Manuel Bernal Nieto La Paz de Siete Aguas (Deutsche Erstaufführung)
Miguel Asins Arbó Suite 1936

Johann Pachelbel Pachelbel’s Canon (Arr. Steve Cortland)
Rob Goorhuis The Land of the Cornflower – Rukkilillemaa
Eric Swiggers Accretio

Itaru Sakai The Seventh Night of July – Tanabata
Don Gillis Tulsa – Ein sinfonisches Porträt in Öl (Arr. Maurice E. Ford)
Eric Whitacre October
Ron Goodwin Monte Carlo or Bust! – Suite aus Monte Carlo Rallye (Arr. Pascal Devroye)


Die Hauptwerke des diesjährigen Konzerts erzählen vom Spanischen Bürgerkrieg und einer Stadt im US-Bundesstaat Oklahoma, die auch als »Ölhauptstadt der Welt« in die Geschichtsbücher einging.

Sinfonisches Blasorchester mit deutscher Erstaufführung

Einen besonderen Hörgenuss verspricht außerdem eine Deutschlandpremiere. Denn mit dem Paso doble La Paz de Siete Aguas wird der MVA das Konzert mit einer deutschen Erstaufführung eröffnen. Der Paso doble (spanisch für »Doppelschritt«) ist ein Paartanz und nimmt insbesondere im Repertoire spanischer Blasorchester eine wichtige Rolle ein.

Nach Spanien entführen Dirigent Oliver Nickel und die über 60 Musikerinnen und Musiker des sinfonischen Blasorchesters ihr Publikum auch mit dem Hauptwerk des Abends: Miguel Asins Arbós dramatische Suite 1936 zeichnet in sechs Sätzen die Wirren des Spanischen Bürgerkriegs nach, die 1936 ihren Anfang nahmen und schließlich in den Franquismus mündeten.

Filmmusik und Klangmalerei in Hälfte zwei

Nach der Pause steht unter anderem Eric Whitacres October auf dem Programm, ein klangmalerisches Werk in der Tradition großer, englischer Romantiker wie Ralph Vaughn Williams und Edward Elgar. Den Höhepunkt der zweiten Konzerthälfte stellt aber die Tondichtung Tulsa – Ein sinfonisches Porträt in Öl dar. Der Komponist Don Gillis beschreibt hier den Aufstieg der US-amerikanischen Industriestadt Tulsa, der in den 1920er Jahren große Ölvorkommen zu Ruhm und Glanz verhalfen.

Abgerundet wird der Abend durch eine Suite mit Musik zum Filmklassiker Monte Carlo Rallye. Unter der Leitung von Michael Meininger wird zudem auch unser JugendBlasOrchester wieder für Unterhaltung sorgen, unter anderem mit einer Bearbeitung von Johann Pachelbels berühmten Kanon in D.