Konzerte und Veranstaltungen

Kirchenkonzert „Echoes of St. Markus“ am 21. Januar

Kirchenkonzert „Echoes of St. Markus“ am 21.1.2018 um 17 Uhr in der St.-Markus-Kirche, AltenmittlauNach einem aufregenden Jubiläumsjahr 2017, in dem wir unser 120-jähriges Bestehen feiern konnten, möchten wir nun das neue Jahr auf musikalisch besondere Art und Weise eröffnen: Echoes of St. Markus ist zugleich Titel und Motto für ein Konzert, welches am 21. Januar bei freiem Eintritt in der Altenmittlauer St.-Markus-Kirche stattfinden wird.

Als Hauptwerk des Abends möchte das sinfonische Blasorchester des MVA dabei das erst 2016 geschaffene Echoes of San Marco des niederländischen Ausnahmekomponisten Johan de Meij präsentieren. Das eigens für Blasorchester komponierte Werk wurde als Gewinner des 30. Internationalen Kompositionswettbewerbes im italienischen Corciano ausgezeichnet. Die Jury lobte dabei vor allem die „äußerst originelle Arbeit und innovative Orchestrierung“ de Meijs.

Diese findet sich bereits zu Beginn des Werkes, das auf einer Kanzone des italienischen Renaissancekünstlers Giovanni Gabrieli basiert, wieder. Zwei Blechbläserchöre greifen dabei Gabrielis Stil, nach welchem sich zu damaliger Zeit zwei Ensembles innerhalb der großen San-Marco-Kathedrale von Venedig gegenseitig spiegelten und akustisch ergänzten, auf. Auch im weiteren Verlauf der Komposition spielt de Meij mit der Wirkung von Klang im Raum und betont dabei echoartige Effekte, wie sie in kirchlichen Bauten zu finden sind.

Ebenfalls passend in dieses Programm reiht sich das Klanggemälde Lux Aurumque des US-Amerikaners Eric Whitacre ein. Ursprünglich für Chor komponiert, erfreut es sich in der dortigen Szene vollkommen zu Recht äußerst großer Beliebtheit. Denn auch hier spielt der Komponist mit der Wahrnehmung von Klangfarben und -nuancen, die durch eine entsprechende Akustik verstärkt werden. Der Innenraum der Altenmittlauer Kirche bietet dabei die ideale Verbindung von akustischen und visuellen Eindrücken, die das Werk (zu Deutsch: Licht und Gold) zu assoziieren versucht.

Weiterhin präsentieren die gut 60 Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Dirigent Oliver Nickel eine Transkription der zweiten Orchestersuite von Georges Bizets Bühnenmusik L’Arlésienne zum gleichnamigen französischen Schauspiel aus dem Jahre 1872 sowie Yoshihiro Kimuras meisterliche Bearbeitung der „kleinen“ Fuge in g-Moll, BWV 578.

Abgerundet werden die Orchesterbeiträge zum Jahresbeginn durch Vorträge verschiedener Ensembles. So interpretiert das Saxophonquintett Saxonistas weitere Werke aus dem umfangreichen Œuvre Johann Sebastian Bachs. Auch ein Waldhornquartett und ein Blechbläserquintett, jeweils bestehend aus Musikerinnen und Musikern des MVA, sowie der Altenmittlauer Organist Markus Noll tragen zu einem vielfältigen Konzertprogramm bei. Durch den Abend führt der auch aus den Jahreskonzerten des MVA bekannte Moderator Dr. Albrecht Eitz, der wie immer kurzweilig und informativ das Publikum in die einzelnen Stücke einzuführen weiß.

Das Konzert bildet den Auftakt in ein musikalisch anspruchsvolles Jahr, in dem das sinfonische Blasorchester des MVA nicht nur bei seinem Jahreskonzert in der Freigericht-Halle, sondern unter anderem auch in der Frankfurter Goethe-Universität, auf der Landesgartenschau Baden-Württemberg und bei einem Gemeinschaftskonzert mit dem Landesblasorchester des Hessischen Turnverbandes konzertieren wird.

Zunächst aber lädt der Musikverein „Viktoria“ Altenmittlau im 121. Jahr nach seiner Gründung herzlich zu seinem Kirchenkonzert Echoes of St. Markus ein. Es findet am Sonntag, dem 21.1.2018, um 17 Uhr in der katholischen Kirche St. Markus Altenmittlau statt, Einlass ist eine halbe Stunde vorher ab 16:30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.